DRINKS | WHISKY

Ardbeg Scorch

Ardbeg Scorch 0,7 Liter 46 % Vol.

Der Ardbeg Scorch ist ein streng limitierter Islay Single Malt Scotch Whisky von der renommierten Brennerei Ardbeg von der schottischen Insel Islay, die die Brennerei anlässlich des Ardbeg Days 2021 herausgegeben hat. Der Ardbeg Day wird seit vielen Jahren immer am letzten Samstag des Islay Festival of Music and Malt – Fèis Ìle gefeiert und hätte eigentlich am 5. Juni stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie findet er wie bereits im Jahr 2020 auch 2021 nur virtuell statt. Die Brennerei hat aber dennoch eine Limited Edition herausgebracht, damit Whisky-Fans trotzdem feiern können. Mit dem Scorch kommt dabei eine ganz besonders feurige Sonderabfüllung ins Haus. Er ist eine Hommage an den Drachen im Warehouse 3 von Ardbeg, der die Fässer ausbrennt. Angeblich ist nur der Brennereihund Shortie mutig genug, es mit dem Feuer speienden Wesen aufzunehmen. Gereift wurde der Ardbeg Scorch, der in einer 0,7 l-Flasche mit 46 % Vol. geliefert wird, in stark gekohlten ehemaligen Bourbon-Fässern aus Amerikanischer Eiche, die ihm seinen aromatischen Charakter und seine intensive Rauch-Note verliehen haben.

BESCHREIBUNG

Der nicht kältefiltrierte und nicht gefärbte limitierte Ardbeg Scorch zeichnet sich durch seinen Duft mit kräftigen Aromen von Ruß und Rauch aus, die begleitet werden von Noten von Anis, Patchouli, gehärtetem Stahl und Sattelseife. Gibt man dem limitierten Islay Single Malt Scotch Whisky einen Tropfen Wasser zu, sollen kräuterige Kopfnoten von Bruyèreholz, Salbei und Kiefern in den Vordergrund rücken. Am Gaumen gibt sich der Whisky aromatisch und komplex mit Aromen von süßem Rauch, verkohlter Eiche, Gegrilltem, Lakritze und medizinischen Lutschpastillen mit einem langen Abgang mit einer leichten Teernote.

WEITERE INFOS

Die berühmte Brennerei Ardbeg, die ihren Stammsitz in der Nähe von Port Ellen auf der schottischen Insel Islay hat, wurde 1815 gegründet und nahm offiziell im Jahr 1817 die Produktion auf. Ardbeg befand sich bis zum Jahr 1959 in Familienbesitz und war für seine exklusiven Whiskys bekannt. Nachdem die Brennerei verkauft worden war, fand mehrfach ein Besitzerwechsel statt und die Destillerie machte schwierige Zeiten durch. In den 1980er und 1990er Jahren wurde die Produktion teilweise eingestellt. Schließlich kaufte McDonald & Muir im Jahr 1997 die Brennerei und brachte die Marke wieder auf Erfolgskurs. Seit 2004 gehört die Ardbeg Distillery zum Luis Vuitton Moët Hennessy Konzern. Die Whiskys von Ardbeg genießen bei Kennern und Genießern weltweit aufgrund ihrer einmaligen Aromen und ihrer hochwertigen Qualität einen erstklassigen Ruf. Fast so berühmt wie die Islay Malt Scotch Whiskys von Ardbeg ist der Hund Shortie der Brennerei. Der Jack Russel Terrier ist das Maskottchen der Brennerei und wird von ihr selbst als die „feinste Torfnase auf Islay“ bezeichnet.

WEITERE PRODUKTE

Menü